Mein Name ist Josef Königshofer, ich bin Jahrgang 1957, verheiratet, und Vater von zwei erwachsenen Söhnen. Unser Einfamilienhaus und der Gartenschlag  befinden sich in der Kleinstadt Neusiedl am See. 

Mit der Brieftaubenzucht habe ich zusammen mit meinem Bruder Fritz 1975 begonnen. Die ersten Tauben kamen aus Schlägen der näheren Umgebung. 1977 konnte ich sechs Jungtauben (Desmet Mathijs) von der Zuchtstation Natural, Antwerpen erwerben. Dazu kam 1977 ein junger Desmet Mathijs Vogel von H. Kögl, Lahr und ein Desmet Mathijs Weibchen von Karl Heinz Huber aus Rommelhausen, Deutschland. Seit 1978 nehme ich in der RV Neusiedlersee aktiv an der Reise teil. Die Erfolge waren von Beginn an ganz ordentlich. Mit dem Erwerb mehrerer Tauben vom bestens bekannten Schlag Hans Peter Kluth & Sohn, Köln im Jahr 1988 konnte ich die Schnelligkeit meiner Brieftauben enorm steigern. Durch die Bekanntschaft mit dem damaligen Schlagpfleger von H.P. Kluth, Willi van Beers,  erhielt ich auch Kluth Tauben von ihm und von seinem Freund Fritz Schneider aus Erfstadt. Mit diesen Tauben begann ein wahrer Höhenflug.  Es wurden in den folgenden Jahren mehrere 1. Konkurse pro Reisejahr errungen. Der Höhepunkt an 1. Konkursen wurde in den Reisejahren 2003 und 2011 mit je 10 ersten Konkursen erreicht. Neben den 1. Konkursen wurden auch zahlreiche Meisterschaften und Einzelwertungen auf RV, Kreis,  VRV Wien, Niederösterreich und Burgenland (Vereinigte Reisevereinigungen) und Nationaler Ebene errungen.Zu den Kluth&Sohn (Janssen) Tauben, holte ich noch einige Desmet Mathijs dazu, um damit die Janssen ein bisschen härter zu machen. Bei einem Besuch bei Andre´ van de Wiel "Boscheind Flyers"konnte ich einige Tauben aus den Basistieren dieses Super Schlages mitnehmen. Dabei war unter anderem auch auch eine Tochter seines berühmten "Witoogbultje".  Im Jahr 1997 wurde ich bei einem der wohl bekanntesten Janssen Züchter von Deutschland, Erich Bartsch, Gelsenkirchen vorstellig. Bei diesem Besuch konnte  ich Junge  aus seinem berühmten "100" (B 86/6718100 Raket x einer Tochter "019")  Original Janssen Arendonk,  aus dem Sohn "100" dem AS Vogel 477 und aus der B 82/6737638 (Blauwen van Goed Duifje x Schalieblauwe) mitnehmen. Es wurden weiterhin jedes Jahr einige Janssen Tauben bzw. Tauben Belgischer und Deutscher Spitzenschläge eingeführt  und getestet. Diese alle anzuführen würde den Rahmen dieser Übersicht sprengen.

 Jene Tauben die nicht den gewünschten Erfolg brachten, wurden kurzerhand wieder abgeschafft. 

2002 brachte mir mein Freund und Taubenkenner Anton König aus Ried, Deutschland den Jungvogel 64, meinen heutigen Supervererber mit. Der 64 selbst wurde der RV beste Jährige und zweijährig 1. RV ASS Vogel und 3. ASS Vogel National. Er ist unter anderem auch Vater des 1. ASS Vogels National 101-09-4213 und mehrerer Meisterschaftstauben und Konkurssieger.  In den folgenden Jahren holte ich mehre Geschwister des "64" und andere van Loon, Dirk van Dyck Tauben von meinem Freund Anton. Als Höhepunkt holte ich dann auch noch die Eltern meines "ASS 64" in meinen Schlag.

Im Jahr 1992 wurde ich Mitglied im "Club 90", den der allseits bekannte Markus Bauer leitet. Markus Bauer gründete den "Club 90" zu Ehren seines väterlichen Freundes Stan Raemackers.  In diesem Club sind viele Belgische, Deutsche, Holländische und Österreichische Spitzenzüchter vertreten.  

Durch die Freundschaft mit diesen Club 90 Spitzenzüchtern und auch anderen bekannten Züchtern wechselten mehrere Tauben dieser auf meinen Reise- bzw. Zuchtschlag.     Einige Beispiele erfolgreicher Zucht- bzw. Reisetauben: Albert Derwa, Rik Cools, Benny Steveninck, Anton König, Rudi Diels, August Wouters, Jürgen und Sarah Jung (Jupid), Willi Hertel,  Guido Dienstbach, Günter Prange aus zweiter Hand, Uli Jüttner, Robert Sommer, Hans Paul Eßer, W. Drapa aus zweiter Hand, Martin Hetzel, Andre` Köhler, SG Steckenbiller, Albert Huber, SG Hagedorn-Becker, E. Schwidde, Antoine & Rudi de Saer usw.

Den Nationalflugsieger "149" von Montabaur und seinen Vollbruder, den "592" bekam ich von Uli Jüttner, Schönbühel. Der "592" wurde  RV bester Vogel 2010 mit 13/12 Preise und RV bester Vogel 2011 mit 13/13 Preise. Mit Uli Jüttner,  werden schon mehrere Jahre erfolgreich Tauben getauscht.

 

    

Meine Passion:

Schnelle, schöne, harmonische und leistungsfähige Brieftauben, also perfekte Tauben und mit diesen erfolgreich den Brieftaubensport zu betreiben.

 

1. Nationalmeister Mannschaft 2014 bei der Verbandsausstellung in Kapfenberg im Dez.2014
1. Nationalmeister Mannschaft 2014 bei der Verbandsausstellung in Kapfenberg im Dez.2014